Wetter auf Gran Canaria: ein ewiger Frühling

>
Wetter
'landscape, rainbow and dunes on Gran Canaries desert' - Gran Canaria
'landscape, rainbow and dunes on Gran Canaries desert' science photo / Shutterstock

Auf Gran Canaria herrscht über fast das gesamte Jahr bestes Wetter mit mildem Klima. Das Wetter gilt weltweit als eines der besten. Im Sommer steigen die Temperaturen nicht höher als 26 bis 28°C und im Winter selten unter 16°C. Sogar in den Wintermonaten ist das Wetter sehr angenehm und nicht mit dem rauen Wetter Europas zu vergleichen. Das subtropische Klima gleicht einem ewigen Frühling. Die Kanaren sind aufgrund der verschiedenen Mikroklimate und dem großen Temperatur- und Regenfallunterschied als Mini-Kontinent bekannt.

Das Klima kommt durch die zentralen Gebirge (Ponzo de las Nieves ist mit 1949 Metern der höchste Punkt) zu Stande, die als natürliche Barriere gegen Wind und Regen dient. Deshalb ist die Region im Norden so grün, wobei der Süden extrem trocken und dürr ist. Die vorherrschenden Nordostwinde bringen dem Norden Regen, der den Süden selten erreicht. Wenn Sie die Insel umfahren, wird ihnen der starke Kontrast sofort ins Auge fallen. Schon mit wenigen Autostunden können Sie den Tag mit einem Sonnenbad am Strand beginnen und dann in den Bergen im Schnee spielen. Diese große Vielseitigkeit bietet beste Konditionen für alle möglichen Sportarten über das ganze Jahr hindurch.

Die Wassertemperatur ist meist angenehm warm. Sie schwankt zwischen 18°C im Winter und 22°C im Sommer. Deshalb können Sie die Strände über das ganze Jahr hindurch genießen, ganz besonders im Süden. Der Wind der vom Meer über die Insel zieht, kühlt die Insel dabei angenehm ab.

Gran Canaria wird oft von der "Calima" heimgesucht. Dies ist ein sandbeladener Wind aus der Sahara, die lediglich 220km entfernt ist. Ist dies der Fall, umhüllt die Calima die Landschaft mit einem dünnen rötlichen Sand, wobei die Temperaturen ansteigen.

Sonne ist in den Sommermomaten von April bis Oktober garantiert; natürlich besonders im Süden der Insel. Der Winterregen erreicht die Insel vorallem im Norden. Jedoch sind ie Abende oftmals sehr kühl. Deshalb sollten Sie vorsichtshalber immer eine Jacke dabei haben.